Mit KUMMER auf Solopfaden: Kraftklubs Felix Brummer veröffentlicht erste Single “9010”

Nach einer wilden Löschaktion auf Instagram und den ersten Teasern am Donnerstag konnte man es eigentlich schon ahnen: Felix Brummer von Kraftklub hat ein eigenes Solo-Projekt gestartet. Das Projekt läuft unter KUMMER, dem richtigen Nachnamen des Rappers aus Chemnitz. Der erste Track heißt “9010” und ist bereits seit den frühen Morgenstunden bei Spotify, YouTube & Co. verfügbar.

Inhaltlich verarbeitet Kummer in “9010” die ganz persönliche Auseinandersetzung mit Rechtsextremen in seiner Jugendzeit und heute. So erzählt er in einem Interview mit dem Stern: “Wenn ich früher von denen durch die Stadt gejagt wurde, kam ich natürlich nicht auf den Gedanken, mich zu fragen, was deren Motivation ist und dass da sicher auch einiges im Argen liegt. Das habe ich erst jetzt, Jahre später, reflektiert. Da denkst du dann schon manchmal: Oh Mann, du armes Schwein! Aber der Song soll nicht als Verständnis missverstanden werden. Verständnis bringt gar nichts. Wo ich herkomme, gibt es eine ganze Menge Leute, die diese Opfergeschichte vor sich hertragen. Klar, die Wende ist damals anders verlaufen als erhofft, und die Treuhand hat die Betriebe abgewickelt. Aber das ist noch lange kein Grund, jetzt die Faschisten in den Landtag zu wählen. “

Das begleitende Video zeigt historische Archivaufnahmen aus der Stadt, deren alte Postleitzahl übrigens “9010” lautet. 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: