Über GENRE IS DEAD!

GENRE IS DEAD! wurde im Mai 2017 als internationales Online Magazin in englischer Sprache gegründet. Seit November 2018 gibt es das Magazin auch für den deutschen Markt. Neben der Publikation der relevantesten News, werden regelmäßig Konzertberichte, Interviews, Bildergalerien und Musikrezensionen veröffentlicht.

Zum Autorenteam gehören neun feste freie Mitarbeiter aus Deutschland, England, Niederlande, und den USA, sowie sieben Fotografen aus Deutschland, England, Italien, Tschechien und Lettland.

GENRE IS DEAD! versteht sich als unabhängiges Medium, das die internationale Musikkultur und soziale Werte, wie Toleranz, Respekt, Vielfalt und Gemeinschaft fördert. Unsere Autoren genießen die absolute Freiheit bei der Wahl ihrer Themen, so lange sie nicht gegen die o.g. Werte verstoßen. Redaktionelle Inhalte sind nicht käuflich, um die Unabhängigkeit und Authentizität der Berichterstattung zu gewährleisten.
Bewerbungen für Redaktion, Video Editing oder Fotografie sind inkl. Arbeitsproben an contact@genreisdead.com (nicht "de"!) zu richten.

100% aller direkten Werbeeinnahmen werden an die Sea Watch e.V., Kein Bock auf Nazis oder die Hardcore Help Foundation gespendet (Präferenzen bitte bei der Buchung angeben).

Besten Dank an alle Autoren, Fotografen und Übersetzer, die GID! täglich mitgestalten.

Redaktion: Frances Knoll, Nina Menken, Nils Fiesler, Melissa Wilke, Raissa Walberg, Ashley Perez, Beth Nicholls, Elena Klenk, Anouk Stumpf

Fotografie: Thomas Eger, Elena Klenk, Alessia Antonelli, Max Shesterikov, Dev Place, Beth Nicolls, Lucie-T