Tenacious D veröffentlichen Video für “Rock The Vote”

“It’s just a jump to the left, and NOT a step to the right”: Tenacious D haben sich des diesjährigen “Rock The Vote”-Videos angenommen, und, sagen wir mal, diesmal ist es nicht neutral.

Angefangen hat “Rock The Vote” 1990 mit Madonna und ihrem berühmten: “If you don’t vote, you gonna get a spanky” (“Wenn du nicht wählst, kriegst du einen Klapps”, HIER könnt ihr euch das ansehen). Die Kampagne soll junge Menschen – besonders Erstwähler – in den USA zum Wählen bringen, was keine Selbstverständlichkeit ist wie bei uns. In den USA muss man sich zum Wählen registrieren, der Wahlschein flattert nicht einfach so in den Briefkasten. Gestartet hat “Rock The Vote” Produzent Jeff Ayeroff vor dreißig Jahren, als er sich gegen Zensur von Künstler*innen stark machte. Dazu holte er sich den größten damaligen Popstar und MTV ins Boot, und ließ sie in BH und Flagge gehüllt einen Wahlaufruf filmen. 

Seither kriegen wir zu jeder großen US-Wahl Videos namhafter Künstler*innen, die mit Witz und Selbstironie Wahlaufrufe verfassen. Aerosmith riefen 1992 dazu auf, persönliche Freiheiten zu verteidigen durch Wahlen, etwa “the freedom to give somebody a little head” (schaut es euch HIER an). 2016 ging Katy Perry nackt wählen – naja, fast ;). Anschauen könnt ihr euch das HIER.

Jetzt also Tenacious D und der einzigartige Jack Black mit ihrer Version des “Time Warp” aus der Rocky Horror Picture Show.  In die kleinen Blüschen, die die Darsteller von Rocky Horror tragen, kommt Black nicht ansatzweise rein, aber das Ergebnis ist ziemlich witzig. Bei der sehr rockigen Wahlaufforderung hat er außerdem prominente Unterstützung von zum Beispiel George Takei, Sarah Silvermann, Susan Sarandon, oder Comedian Eric Andre.

So denn, Rock-y the vote!

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: