Gorillaz krönen erste Staffel von Song Machine mit neuem Album

Funky! Die sechste Episode der “Song Machine” der Gorillaz schreit nach Popo-Wackeln auf der Tanzfläche unter einer Discokugel, während man gleichzeitig depressiv den Kopf schütteln und sich hinter seinen Haaren verstecken will. Die Zusammenarbeit mit Beck in der neuen Single “The Valley of The Pagans” lässt sich super hören und noch besser tanzen. Schaut euch unten das Video an. Es ist die letzte Episode der ersten Staffel der Musikserie, die die Gorillaz Anfang des Jahres starteten – wir berichteten HIER. Was eine Musikserie ist? Keine Ahnung, die Gorillaz haben sie eben erst erfunden, aber es gab am Freitag einen Livechat dazu: schaut euch das Video HIER an. 

Zum krönenden Abschluss der Staffel veröffentlichten die virtuellen Künstler außerdem ihr siebtes Studioalbum: Song Machine, Season One: Strange Timez. Es ist ein abwechslungsreiches Stück Musik geworden, mal nachdenklich-traurig (“The Pink Phantom” featuring Elton John und 6LACK), mal entspannt-melancholisch (“Dead Butterflies” ), mal Bowie-mäßig wie “Aries” mit Peter Hook und Georgia. Überwiegend ist es laid-back mit einem Hang zur Melancholie, dabei aber wie immer musikalisch abwechslungsreich und eingängig arrangiert. Und: es strotzt vor Gaststars. Neben den genannten Größen Beck und Elton John hören wir mal Rapper wie Moonchild Sanelly, mal die aus Mali stammende Sängerin Fatoumata Diawara mit ihrer kräftigen, klangvollen Stimme. Einen Song ohne Feature gibt es gar keinen auf dem Album, sicher ein Fakt, der das Album so schön abwechslungsreich macht. Immer wieder bohrt sich ein anderer Song ins Ohr und will drei- viermal hintereinanderweg gehört werden. 

Das muss natürlich gefeiert werden – und wie macht man das in diesen verwirrenden Corona-Zeiten besser als mit einem elektronisches Konzert, ein Format, das sich überhaupt großartig für die Gorillaz eignet. Die Show wird vom 12. bis zum 13. Dezember im Rahmen ihrer “Song Machine Tour” übertragen, und zwar in drei verschiedene Zeitzonen gestaffelt. Ihr könnt euch also einmal um die Welt hören, oder euch ganz chillig abends auf der Couch die Show reinziehen.

Bestellen könnt ihr Song Machine, Season One: Strange Timez in verschiedenen Fanpaketen HIER, die Liveshow-Tickets gibt es HIER.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: