GID! Spotlight: Unsere Top Alben 2019

Melissa Wilke, Chefredakteurin von GID DE und GID US

Lana del Rey – Norman Fucking Rockwell

Irgendwie hatte ich es schon vor dem Release geahnt: Lana del Rey hat es mal wieder geschafft. Ihr neues Album Norman Fucking Rockwell, produziert von Jack Antonoff, ist meine absolute Nummer 1 in diesem Jahr. Ja, ja, wir wissen mittlerweile alle, dass ihr Retro-Stil einfach einzigartig ist, aber bei dieser neuen Platte hat mich vor allem das sehr authentische Songwriting beeindruckt, was sich doch sehr von ihren früheren Songs unterscheidet. Die Musik berührt mich sehr, was sicherlich auch an den extrem gelungenen Arrangements liegt, die eine magische Atmosphäre schaffen. Lobenswert ist außerdem, dass man wirklich etwas geboten kriegt: es sind 14 Songs, von denen fast alle zwischen vier und fünf Minuten lang sind. “Venice Bitch” bringt es sogar auf stolze 9:37! Ein verdienter erster Platz! Anspieltipps: Cinnamon Girl, Doin’ Time, Mariners Apartment Complex.

SWMRS – Berkeley’s on Fire

Was für ein großartiges zweites Album! SWMRS haben die Rockmusik vielleicht nicht neu erfunden, aber sie haben Mut bewiesen, sie neu zu interpretieren. Berkeley’s on Fire klingt einfach super frisch und modern, was man von vielen Rockplatten einfach vermisst. Das Songwriting der beiden Brüder Max und Cole Becker sorgt für ordentlich Abwechslung von politischen Punkknallern bis zu entspannten Balladen mit sonnigen California Vibes. 
Anspieltipps: April in Houston, Trashbag Baby, Ikea Date, Too much Coffee

Clowns – Nature/Nurture

Ich muss zugeben, dass ich die australische Punkband Clowns überhaupt gar nicht auf dem Schirm hatte bevor ich sie bei einer “Ich-muss-mal-wieder-neue-Mucke-hören-Spotify-Session” entdeckte. Das besondere an Nature/Nurture ist, dass es nicht nur einen Haufen eingängiger Songs bietet, sondern einfach als super kompaktes Album im Ganzen funktioniert. Das spiegelt sich auch in meinem Hörverhalten wieder, da ich tatsächlich sehr selten einzelne Songs aus dem Album höre, sondern einfach das komplette Album durchhöre. Demnach lassen wir es mal mit den Anspieltipps. Zieht euch einfach das ganze Album rein!

Seiten ( 6 von 7 ): « Previous1 ... 45 6 7Next »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.