Top Alben 2020: Die Auswahl der GID!-Redaktion

Thomas (Fotograf)

Bury Tomorrow – Cannibal

Das sechste Album von Bury Tomorrow knüpft nahtlos an die Leistungen der Vorgänger Alben an. Die Band ist im Metalcore aus UK weiterhin eine Bank, was Cannibal mehr als deutlich zeigt.

 

 

 

 

 

Taylor Swift – folklore/evermore

Taylor Swift, die die Zeit während des Covid-19 Lockdowns nutzt um aus rechtlichen Gründen ihre ersten Alben neu aufzunehmen, hat außerdem zwei! Alben über Nacht veröffentlicht ohne diese vorher anzukündigen. Beide sind großartige Pop-Alben, die man sich unbedingt mal angehört haben sollte.

 

 

 

grandson – Death Of An Optimist

Nach langer Wartezeit und zig EPs hat grandson endlich sein Debüt-Album veröffentlicht. Von ruhigeren Nummern bis zu ordentlichen Knallern ist auf dem Album alles dabei. Und alles mit einer gehörigen Portion Gesellschaftskritik. Reinhören!

 

 

 

 

SuperM – Super One The 1st Album

Nicht erst dieses Jahr habe ich eine kleine Affinität für K-Pop entwickelt. Dabei herausgestochen sind SuperM und ihr Album Super One – The 1st Album fasst für mich so ziemlich alles zusammen, was K-Pop eigentlich bedeutet.

 

 

 

 

Bring Me The Horizon – Post Human: Survival Horror

BMTH kratzen weiter an Genregrenzen. Frei nach dem Motto: Einfach mal machen. Von Vibes aus dem ersten Album bis zu neuesten, genreübergreifenden Songs ist hier alles dabei. Gefällt einfach! Mir zumindest.

 

 

 

 

Honorable Mentions:

  • Linkin Park – Hybrid Theory 20th Anniversary Edition mit vielen unveröffentlichten
    Songs
  • Miley Cyrus – Plastic Hearts: Classic Rock auf Modern.
  • Yungblud – Weird: Der Name ist Programm.
Seiten ( 4 von 8 ): « Previous123 4 56 ... 8Next »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.